Aufgrund jahrelanger Beobachtungen des Verbringens von Hunden innerhalb des Tierschutzes sind uns seit längerem grobe Fehler, die zu Lasten der Tiere gehen, bei den Transporten im In- und Ausland aufgefallen und ein Dorn im Auge.

 

Zu kleine Transportboxen, extrem lange Reisezeiten durch weit verstreute Einsammelpunkte und dadurch teilweise bis zu 40 Stunden Reise in nicht belüfteten, nicht klimatisierten Transportern führen nicht selten bei hohen Temperaturen zum Tod einiger Tiere!

 

 

 

< Wichtige Infos >

 

Thomas von Essen

Mobil:

+49 177 - 72 111 20


 

 

Was wir für Sie und Ihre Hunde gewährleisten:

 

Selbstverständlich ist das Fahrzeug mit einer speziell eigens für diesen Zweck umgerüsteten Klimaanlage ausgestattet, mit zusätzlichen Be-und Entlüftungen, um auch bei sehr heißen Temperaturen das Reisen möglich zu machen.

 

Die Boxengrößen gehen über das Mindestmaß an EU- Bestimmungen hinaus.

 

Das Fahrzeug ist schallisoliert, um Fahrgeräusche zu mindern und verfügt über eine besondere Federung, um größere Straßenunebenheiten auszugleichen, damit ein Höchstmaß an Komfort und Sicherheit gewährleistet wird.

 

Jeder unsere Fahrer kann auf langjährige Erfahrungen im Umgang mit Tieren/ Hunden zurückgreifen. Selbstverständlich sind sie in Besitz des § 11 des Tierschutzgesetzes.

 

Zudem werden die Fahrer regelmäßig im Umgang mit dem Transportfahrzeug geschult. Bedeutet: schonendes Fahrverhalten für die Tiere, sprich ein konstantes Fahren ohne unnötiges Brems- oder Beschleunigungsverhalten. Wir legen sehr viel Wert auf eine stressfreie Fahrt für Mensch und Tier um Unwohlsein weitgehend zu vermeiden, damit die Tiere nicht nachhaltig negativ geprägt werden.

 

Es werden regelmäßig Pausen eingelegt, um die Sicherheit der Fahrer und ihrer tierischen Begleiter zu gewährleisten. Die Versorgung mit kleinen Snacks sowie natürlich Wasser versteht sich von selbst.

 

Da uns die Hygiene an Bord auch wichtig ist, wird so weit wie möglich das kleine wie auch große „Malheur“ beseitigt.